In den Niederlanden werden mehr Ganzjahresreifen und größere Zollgrößen verkauft

Laut den Zahlen des niederländischen Forschungsbüros GfK ist in den Niederlanden der Absatz von Sommerreifen in den ersten zehn Monaten des Jahres 2017 gegenüber 2016 gesunken. Der Marktanteil der Sommerpneus betrage jetzt nur noch 71,1 Prozent (in 2016 waren es 72,7 Prozent). Im gleichen Zeitraum habe der Anteil der verkauften Ganzjahresreifen zugenommen. Insgesamt seien 14,7 Prozent der verkauften Reifen Allwetterpneus gewesen.

In den ersten zehn Monaten 2016 seien es noch 13,2 Prozent gewesen. Während in den ersten zehn Monaten 2016 14,1 Prozent der verkauften Reifen Winterpneus waren, seien es im Vergleichszeitraum 2017 14,2 Prozent gewesen. Auch berichtet GfK, dass sich der Trend nach größeren Zollgrößen fortsetzt. So seien Reifen in den 18, 19 und 20 Zoll-Größen um sieben, 20 und 26 Prozent mehr verkauft worden. Allerdings seien 16-Zoll-Reifen immer noch die meistverkauften Reifen in den Niederlanden, gefolgt von 15 Zoll. Bei den Reifengrößen sei 205/55 R16 die meistverkaufte Größe. Der Absatz von der Größe 195/65 R15 sei um neun Prozent gesunken, dafür sei der Absatz von der Größe 195/55 R16 um zehn Prozent und von der Größe 225/40 R18 um neun Prozent gestiegen. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.