Sowohl als auch: Cormeta 2018 bei „Tire Cologne“ und „Reifen“ dabei

, , , ,

In zwei Jahren werden bekanntlich zwei Reifenmessen hierzulande ausgerichtet: Im Frühjahr gibt’s die Premiere der ganz neuen „The Tire Cologne“ der Koelmesse mit dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) als ideellem Partner und im Herbst dann die „Reifen 2018“ der Messen Essen. Wobei Letztere inzwischen allerdings „co-located“ bzw. parallel zur Automechanika abgehalten werden soll, also in Frankfurt am Main und nicht mehr wie bisher in Essen stattfinden wird. So manches Branchenunternehmen hat sich schon für die eine oder für die andere Veranstaltung als Aussteller entschieden – mit der Cormeta AG meldet sich nun aber ganz offiziell eines der ersten zu Wort, das hier wie dort Flagge zeigen will.

Zumal der Softwareanbieter, zu dessen Portfolio mit „Tradesprint“ unter andere eine Warenwirtschaft für den Groß-, Teile- und Reifenhandel zählt, auch bisher schon – wie dieses Jahr wieder – auf beiden Hochzeiten tanzte. Ungeachtet dessen bezeichnet Cormeta-Vorstand Holger Behrens den Ansatz, Automechanika und „Reifen“ zusammenzulegen, als „interessant“ für den Softwareanbieter. „Mit unserer SAP-Branchenlösung ‚Tradesprint’ sprechen wir beide Kundensegmente an: den klassischen Reifenhandel wie auch den Kfz-Teilehandel“, wird diese Sicht der Dinge von ihm begründet.

„In der Praxis überschneiden sich die Geschäftsfelder bei den Kunden ohnehin vermehrt, sodass Reifenhändler auch andere Ersatzteile und Werkstattleistungen mit anbieten, umgekehrt haben Kfz-Teilehändler auch Reifen mit im Portfolio“, ergänzt er. Da vermerkt ein Ausbau des Werkstattgeschäfts am Markt zu erkennen sei, habe man schließlich auch die Werkstattabwicklung in „Tradesprint“ weiter ausgebaut. „Wir werden 2018 wohl auf der ‚Tyre Cologne’ ausstellen und die Beteiligung hinterher analysieren. Parallel dazu erweitern wir schon 2016 unser Angebot auf dem Messestand zur Automechanika um die Lösungen für den Reifenhandel“, so Behrens weiter. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.