Europäischer Nutzfahrzeugmarkt startet positiv ins neue Jahr

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt startet positiv ins neue Jahr, nachdem er im Dezember noch im Minus gelegen hatte. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, wurden im Januar europaweit 194.121 Nutzfahrzeuge erstmals zugelassen, was einer Steigerung von 8,2 Prozent entspricht. Der deutsche Markt entwickelte sich im Vergleich dazu sogar noch positiver: 27.036 Neuzulassungen stehen für ein Wachstum um 9,2 Prozent. Das Wachstum des europäischen Nutzfahrzeugmarktes wird der ACEA zufolge durch ein Wachstum aller Marktsegment gestützt. Das wichtige Segment der schweren Nutzfahrzeuge ab 16 Tonnen erlebte seinerseits ein Wachstum um 8,9 Prozent auf jetzt 26.567 Neuzulassungen. Deutschland steht mit einem Plus von 5,4 Prozent ebenfalls im Plus, wenn auch unterdurchschnittlich. Das volumenmäßig größte Segment der Transporter bis 3,5 Tonnen entwickelte sich ähnlich: Europaweit stiegen die Neuzulassungen um 8,1 Prozent auf 158.909 und in Deutschland um sogar 9,2 Prozent auf 19.603. Auffällig dabei: Unter den großen Märkten Europas liegt einzig Großbritannien im Minus, und zwar mit 5,8 Prozent sogar deutlich. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten