Bromfield rückt zum CEO bei Toyo Tire USA auf

Donnerstag, 7. September 2017 | 0 Kommentare
 
Der bisherige COO Roy Bromfield wird ab 1. Oktober als erster Amerikaner den Posten als Präsident und CEO bei der US-Tochter des japanischen Reifenherstellers Toyo bekleiden
Der bisherige COO Roy Bromfield wird ab 1. Oktober als erster Amerikaner den Posten als Präsident und CEO bei der US-Tochter des japanischen Reifenherstellers Toyo bekleiden

Mit Wirkung zum 1. Oktober wird Roy Bromfield neuer Chief Executive Officer (CEO) bei der Toyo Tire USA Corporation. Damit löst der bisherige Chief Operating Officer (COO) und Präsident der Nordamerikatochter des japanischen Herstellers in dieser neuen Position Tomoshige Mizutani ab. Letzterer bleibt allerdings Senior Corporate Officer und Chairman bei Toyos US-Ableger sowie auch Chairman & CEO der ebenfalls zum Konzern gehörenden Nitto Tire USA Inc. Bromfield steht seit Dezember 2012 in Diensten des Unternehmens und war davor unter anderem für die Q Tires Inc. tätig sowie bekleidete verschiedene Positionen in Vertrieb und Marketing bei Michelin bis hin zum Vice President North American Marketing & Sales bei dem französischen Wettbewerber. Im Januar vergangenen Jahres rückte er bei Toyo USA dann zum COO und Präsidenten auf, wobei er das zuletzt genannte Amt auch nach seiner nun anstehenden Beförderung zum CEO behalten wird. Bromfield ist damit im Übrigen der erste Amerikaner als Präsident und CEO bei dem US-Unternehmen. Unter seiner Führung – sagt Takashi Shimizu, Präsident des japanischen Mutterkonzerns – hätten sich die Toyo-Verkaufszahlen drastisch erhöht, womit sich das Nordamerikageschäft zur wichtigsten Sparte der Gruppe entwickelt habe. „Wir vertrauen darauf, dass das von Bromfield aufgebaute Team und die von ihm verfolgte Strategie zu weiter anhaltendem Wachstum führen werden“, so Shimizu weiter. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *