100 neue Arbeitsplätze in Contis erweitertem Automotive-Werk Seguin zu besetzen

Donnerstag, 29. Juni 2017 | 0 Kommentare
 

Medienberichten aus den USA zufolge plant Continental die Einstellung 100 neuer Mitarbeiter in seinem Werk Seguin im Bundesstaat Texas. Dies seien letztlich Nachwirkungen des 2012 rund um den Standort aufgelegten und nun abgeschlossenen Investitionsprogramms, dessen Volumen Unternehmenssprecher Thomas Recke mit 113 Millionen US-Dollar (knapp 100 Millionen Euro) beziffert haben soll. Im Zuge der damit verbundenen Maßnahmen seien auch neue Maschinen angeschafft und die Produktion insgesamt vergrößert worden, heißt es weiter. Vor Ort fertigt der Automobilzulieferer Komponenten für die Fahrzeugindustrie. Recke wird in diesem Zusammenhang mit den Worten zitiert, dass dazu unter anderem Sensoren, Steuergeräte oder Sicherheitssysteme wie Totwinkelwarner zählen. cm

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *