Verdiente Secura-Mitarbeiter werden für ihr Engagement belohnt

,

Kurz vor dem zurückliegenden Weihnachtsfest sind vier Mitarbeiter der Secura Reifenservice GmbH dafür geehrt worden, dass sie sich in den zurückliegenden Monaten in besonderem Maße um das Unternehmen verdient gemacht haben. Als Dank für ihr Engagement war für Marian Meyer, Matthias Nowicki, Adam Manteufel und David Bachmann schon vor Heiligabend Bescherung, erhielten sie doch jeweils ein Präsent. „Ihr Vier steht stellvertretend für viele gute Mitarbeiter, auf die ich mich immer verlassen kann“, sagt Hans Behle, Geschäftsführer des dem Premio-Konzept der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) angeschlossenen Reifen- und Autoservicebetriebes mit insgesamt neun Standorten in Bielefeld, Berlin Mariendorf, Berlin Charlottenburg, Gießen, Hanau, Rinteln, Hünfeld, Moers und Münster. Die Idee, besonders engagierte Mitarbeiter besonders zu belohnen, sei lange gereift, ergänzt er – die Auswahl letztlich aber nicht leicht gefallen. „Wir haben viele Namen diskutiert, am Ende mussten wir uns entscheiden“, so Behle. Alle Vier haben demnach nicht zuletzt das, was ihm besonders am Herzen liegt: Sie identifizieren sich zu 100 Prozent mit der Idee hinter der Secura Reifenservice GmbH. Nach seinen Worten soll die „kleine vorgezogene Bescherung“ für verdiente Mitarbeiter übrigens kein Einzelfall bleiben, sondern ganz sicher auch in diesem Jahr wiederholt werden.

Kfz-Mechatroniker Meyer arbeitet seit fünf Jahren bei Secura in Rinteln. Der stellvertretende Filialleiter hat sich teilweise mit einem Bänderriss durch die Saison gekämpft und während der Suche nach einem neuen Filialleiter das Geschäft mit aufrechterhalten. Abends besucht er die Meisterschule, und gerne bringe er sich zudem kreativ ins Marketing ein. Nowicki ist seit vier Jahren als Kfz-Mechatroniker und Lkw-Monteur bei Secura in Bielefeld beschäftigt. Er wird als immer hilfsbereit beschrieben und hänge gerne auch mal eine Stunde dran, wenn er den Kollegen helfen kann. Er ist Behle zufolge flexibel, kann nahezu alle Arbeiten durchführen und „lebt Secura“. Manteufel fungiert als Verkäufer, Serviceberater, stellvertretender Filialleiter und Kfz-Mechatroniker am Unternehmensstandort Hanau. Und das seit nunmehr zehn Jahren, wobei er 2015 erfolgreich den BRV-Juniormanagerlehrgang absolviert, eine – so Behle – „tolle Verkaufsmannschaft zusammengestellt“ hat und gleichzeitig als Motivator bzw. Vorbild fungiere, wenn es darum, hohe Qualitäts- und Sicherheitsmaßstäbe umzusetzen. Kfz-Mechatroniker Bachmann ist bei Secura Gebietsverantwortlicher, der seit vergangenem Jahr die Filialen in Münster, Moers, Rinteln und Berlin-Charlottenburg betreut und wie Manteufel 2015 erfolgreich einen BRV-Juniormanagerlehrgang absolviert hat. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.