GT Radial lässt Vredestein beim Sport-Auto-Winterreifentest hinter sich

Montag, 17. Oktober 2016 | 4 Kommentare
 
 
 
Bis in die jüngere Vergangenheit hinein ist die Rollenverteilung bei den Reifentests meist klar verteilt gewesen. Aus den in der hiesigen Region als etabliert geltenden Marken ragen in der Regel mehr oder weniger immer die gleichen üblichen Verdächtigen heraus und ganz am Ende des Kandidatenfeldes kommen dann überwiegend aus Fernost stammende Produkte oder sogenannte No Names über die Ziellinie. Beim aktuellen Winterreifentest des Magazins Sportauto muss man sich zumindest teilweise von einem derartigen Schubladendenken verabschieden. Ganz vorne machen bei insgesamt sechs angetretenen Kandidaten in der Dimension 235/40 R18 95V/Y zwar wieder einmal Conti mit dem „WinterContact TS 850 P“, Goodyear mit dem „UltraGrip Performance“ erster Generation und Dunlops „Winter Sport 5“ die Topplatzierungen unter sich aus. Aber während Pirellis „Sottozero 3“ sich den vierten Rang sichern kann, muss Vredestein mit dem „Wintrac Xtreme S“ hinter dem „Champiro WinterPro HP“ der Giti-Tire-Marke GT Radial mit dem letzten Platz vorliebnehmen. christian.marx@reifenpresse.de

Hinweis: In einer früheren Version der Tabelle zu diesem Beitrag war fälschlicherweise von SUV-Winterreifen die Rede. Das ist inzwischen korrigiert, denn es handelt sich freilich NICHT um eine SUV-Dimension, die Sportauto getestet hat. Wir bitten, unseren Fehler zu entschuldigen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Kommentare (4)

Trackback-URL | Kommentare als RSS Feed

  1. Thorsten Kiela sagt:

    235/40R18 ist doch eher eine Größe für Kompakte, keine typische SUV-Dimension

    • Christian Marx sagt:

      Hallo Herr Kiela,

      vielen Dank für Ihren Hinweis: Sie haben natürlich absolut recht und damit einen Fehler entdeckt, der voll auf meine Kappe geht.

      So ist das halt, wenn man eine vorhandene Tabellenvorlage benutzt und dann nicht sorgfältig genug auf das bearbeitete Ergebnis schaut …

      Jetzt sollte allerdings alles seine Richtigkeit haben.

      Mit freundlichen Grüßen

      Christian Marx
      (Redaktion NEUE REIFENZEITUNG)

      • Ulrich Eising sagt:

        Hallo Herr Marx,

        ja, wenn in der Tabelle jetzt noch aus Conti

        TS 860 P > TS 850 P wird 😉

        Mit freundlichem Gruß

        Ulrich Eising

        • Christian Marx sagt:

          Moin Herr Eising,

          aber klar doch: Das werde ich gleich ändern. Und vielen Dank für den Hinweis.

          Meine Güte, da hatte ich gestern aber wohl einen ganz rabenschwarzen Tag.

          Mit freundlichen Grüßen

          Christian Marx
          (Redaktion NEUE REIFENZEITUNG)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *