Conti peilt Verdopplung seines China-Umsatzes an

Mittwoch, 8. Juni 2016 | 0 Kommentare
 

Wie China Daily unter Berufung auf Unternehmensangaben berichtet, will die Continental AG ihren im Reich der Mitte erzielten Umsatz bis 2020 mehr als verdoppeln. Die Verkaufserlöse in dem Land sollen demnach von den 2015 dort erzielten 4,5 Milliarden Euro auf bis zu zehn Milliarden zulegen. Im Zuge dessen erwartet der Konzern für den asiatischen Raum insgesamt an, dass dessen Anteil am Gesamtumsatz des Zulieferers bis 2020 von zuletzt 20 auf dann 30 Prozent klettern wird, wie Aussagen von Dr. Ralf Cramer, Conti-Vorstandsmitglied sowie Präsident und CEO von Continental China, in diesem Zusammenhang wiedergegeben werden. China allein habe 2015 etwa elf Prozent zum Konzernumsatz (39,2 Milliarden Euro) beigetragen, heißt es weiter. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *