Zur Reifenmesse bringt DriveRight „TyreFit 5.0“ mit

, , , , ,

Das auf Daten zu Fahrzeugen sowie deren Räder und Reifen spezialisierte Unternehmen DriveRight bringt zur Reifenmesse in Essen eine neue Version seines B2B-Anwendungs-Tools mit. „TyreFit 5.0“ soll mit einer ganzen Reihe von Verbesserungen aufwarten können: Waren 2003 in dem elektronischen Applikationskatalog „TyreFit 1.0“ noch überwiegend Daten europäischer Autos (ca. 8.500 Fahrzeuge) zusammengestellt, ist das Ganze im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut worden und durch beständige Erweiterungen auch im Umfang angewachsen.

„Diese gingen einher mit der Möglichkeit; Suchen in verschiedenen Sprachen und fahrzeugspezifischen Regionen durchzuführen oder aber mittels HSN-TSN oder der K-Typ Nummer die Daten abzurufen. In Version drei wurde unter anderem eine neue Suchfunktionalität anhand von Reifen- und Felgengröße integriert, die eine Liste aller geeigneten Fahrzeuge zu der Größe anzeigt und die Anzahl der Fahrzeuge in der Datenbank hatte die 50.000 überschritten“, so das Unternehmen. „TyreFit 5.0“ kommt demnach nun wiederum mit neuen Funktionen und einer komplett neuen Struktur, denn die Anwendung wurde gegliedert in drei Hauptsuchfunktionen: Fahrzeugverwendungsdaten, Reifenproduktdaten und Felgenproduktdaten.

Des Weiteren ist aktuell bereits eine Kennzeichensuche für acht europäische Länder sowie Neuseeland enthalten sowie in naher Zukunft auch für die USA geplant. Stichwort Nordamerika: In der Anwendung ist eine Fahrzeugsuche basierend auf dem US-Standard ACES/AIAA möglich, um den Anforderungen in den Vereinigten Staaten gerecht zu werden. Außerdem sind freilich Daten zu Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) eingearbeitet wie zudem die Reifenproduktdatensuche dank einer neuen Funktion Benutzern die Möglichkeit gibt, mittels Eingabe von Reifenattributen die passenden Produktdaten einschließlich EAN-Code, Reifenlabelinformationen und Produktbildern zu erhalten. Analoges gilt für die Felgenproduktdatensuche, wobei sich für ein Fahrzeug darüber hinaus sämtliche dafür passenden Felgen aus der DriveRight-Datenbank anzeigen lassen.

„Wir sind überzeugt, ‚TyreFit 5.0’ ist ein extrem hilfreiches Tool, ohne das man heutzutage in dieser Industrie nur schwer auskommt“, sagt der Anbieter selbstbewusst, der mit einem mehrköpfigen Team in Essen präsent sein wird bis hin zu Unternehmens-CEO und -Gründer Richard Bailey sowie Chief Marketing Officer (CMO) Sacha Hold. Übrigens: Wer „TyreFit 5.0“ einen Monat lang kostenlos testen möchte, kann sich noch bis zum 18. Mai per E-Mail an newsletter@wheelwizards.net dafür anmelden. Unter derselben Adresse kann man bis 13. Mai zudem Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen, um an eine kostenlose Eintrittskarte zur Reifenmesse zu kommen. Das Kontingent ist im letzteren Fall allerdings begrenzt, weswegen potenzielle Interessenten entsprechend schnell sein müssen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten