RDKS-Nachrüstset mit Smartphone-Anbindung

, , ,

Ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) zum Nachrüsten bietet die Räder Technik Service GmbH (RTS) aus Vettweiß jetzt an. Mit dem „Cub Smartphone BLE Kit“ sollen sich Reifendrücke und -temperatur demnach direkt auf dem Smartphone ablesen lassen.

„Die Bluetooth-Nachrüstlösung warnt somit Besitzer insbesondere von älteren Fahrzeugen, Wohnmobilen, Anhängern etc. vor plötzlichem Druckverlust oder zu hoher Reifentemperatur“, so das Unternehmen. Das Nachrüst-RDKS wird als Set bestehend aus vier speziellen Bluetooth-fähigen „Uni-Sensoren“ der Cub Elecparts Inc. geliefert, wobei im Zusammenspiel mit einer kostenlos für Googles Android- und Apples iOS-Plattform verfügbaren App namens „Tire Insight – BLE TPMS“ die jeweiligen Messdaten für Reifendruck und -temperatur auf den Smartphone-Bildschirm gebracht werden. „Da das Smartphone als Empfangsgerät dient, lässt sich das direkt messende Reifendruckkontrollsystem problemlos in ältere Fahrzeuge einbauen, die nicht werksseitig mit einem solchen System ausgestattet sind“, hebt RTS als Vorteil des Ganzen hervor.

 

In der Software lassen sich Anbieteraussagen zufolge einige individuelle Einstellungen vornehmen wie unter anderem der minimale und maximale Sollluftdruck oder die maximale Reifeninnentemperatur getrennt für Vorder- und Hinterachse. Wenn die entsprechenden Werte unter- oder überschritten werden, fordert die App den Fahrer per wiederkehrendem Warnton dazu auf, anzuhalten und/oder das Problem schnellstmöglich zu beheben. Die Einbaugröße und damit die mechanische Verbaubarkeit der Cub-Sensoren soll denen der herkömmlichen Modelle ohne Bluetooth-Funktion entsprechen. Die Batterielebensdauer der Sensoren wird vom Hersteller mit drei Jahren angegeben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.