Kumavision erstmals bei „AutoZum“ dabei – „BSS.tire“ mit im Gepäck

, ,

Die Kumavision AG wird die „AutoZum“ in Salzburg dazu nutzen, um bei der vom 21. bis zum 24. Januar kommenden Jahres stattfindenden österreichischen Messe, die „BSS.tire“ genannte Branchenlösung für den Reifen- und Autoteilehandel in ihrer neuesten Version zu präsentieren. Die Software basiert nun auf Microsoft Dynamics NAV 2015, was unter anderem eine verbesserte Integration in Microsoft Office, erweiterte Funktionen zur betriebswirtschaftlichen Auswertung, eine deutlich ausgebaute Unterstützung für Tablets und Smartphones sowie die Möglichkeit, einfach Zusatzmodule zu integrieren, mit sich bringen soll. „E-Mails mit angehängten Dokumenten wie Lieferschein oder Rechnung können direkt aus ‚BSS.tire’ versendet werden – auch als personalisierte Serienmail für Marketingaktionen“, erklärt Markus Brunner, der bei dem Unternehmen als Reifenexperte gilt, die Vorteile einer nahtlosen Integration in die Microsoft-Welt mit Word, Excel oder Outlook. Reports sollen sich unkompliziert in Word gestalten lassen, die Geschäftsleitung profitiere von verbesserten Analysemöglichkeiten und mit neuen Tools für „Business Intelligence“ könnten Auswertungen einfach in Excel vorgenommen und visualisiert werden, wie Kumavision erklärt. Für den Microsoft-Partner mit Sitz in Markdorf ist es das erste Mal, dass man bei einer „AutoZum“ Flagge zeigt. „Die verstärkte Nachfrage nach unseren Softwarelösungen und Dienstleistungen hat uns die Entscheidung für einen Messeauftritt in Salzburg leicht gemacht“, so Brunner.

Zumal das Thema Reifen bei der Messe einen der Schwerpunkte bildet und man aufgrund der sich ändernder Anforderungen an die Branche große Chancen sieht. „Alleine mit dem Handel und der Montage von Reifen sind Unternehmen heute nicht mehr zukunftsfähig, erforderlich ist vielmehr ein Ausbau des Angebots, etwa durch Zusatzleistungen wie den Teilehandel oder Werkstattservice“, so Brunner. „BSS.tire“ sei auf diesen Wandel bestens vorbereitet, weil sich über Zusatzmodule neue Geschäftsfelder erschließen ließen, heißt es. Ob Tankstellen- oder Waschstraßenbetrieb, Zubehör- und Teilehandel am Point of Sale oder andere Dienstleistungen – die Software bringe leistungsstarke Multi-Channel-Fähigkeiten mit, und dank des integrierten Konzepts sollen sich dabei sämtliche Prozesse in einem System abbilden lassen. Dank neuer Apps für die Betriebssysteme Android, iOS und Windows könne „BSS.tire“ auch außerhalb des Büros optimal genutzt werden, so das Unternehmen, das ungeachtet aller Neuerungen auch für die Zukunft eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Software und seiner Basis Dynamics NAV verspricht. „Microsoft garantiert bereits heute eine Unterstützung bis 2025, womit wir unseren Kunden nicht nur Zukunftssicherheit, sondern auch Zugang zur aktuellsten Technologie bieten können“, sagt Brunner. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.