YH America und SAS Rubber werden zur Yokohama Industries Americas

Mittwoch, 23. April 2014 | 0 Kommentare
 

Zum Produktportfolio von Yokohama gehören nicht nur Reifen, sondern auch eine Reihe weiterer Komponenten für die Autoindustrie. Um sich in diesem Segment für eine Expansion auf dem amerikanischen Kontinent zu rüsten, hat das Unternehmen zwei seiner dortigen Produktions- und Vertriebsgesellschaften für Kfz-Komponenten verschmolzen: Die Fusion zur neuen Yokohama Industries Americas Inc. betrifft die 1989 gegründete YH America Inc. und die 1932 etablierte SAS Rubber Company, die im Geschäftsjahr 2013 einen gemeinschaftlichen Umsatz in Höhe von 22 Milliarden Yen (ca. 155 Millionen Euro) erwirtschaftet haben und zusammen rund 1.200 Mitarbeiter beschäftigten. Die beiden ehemaligen Tochterunternehmen beschäftigen sich demnach mit der Herstellung und dem Vertrieb von Schläuchen, die unter anderem für den Bau von Klimaanlagen oder Servolenkungen zum Einsatz kommen. YH America Inc. hat sich zudem auch bei Windschutzscheibendichtmitteln einen Namen gemacht. Beide Firmen fertigen außerdem noch eine ganze Reihe weiterer Produkte für die Autoindustrie. Die Zentrale der neuen Yokohama Industries Americas Inc. befindet sich in Versailles im US-Bundesstaat Kentucky – die zugehörigen Produktionsstätten sind in Kentucky, South Carolina und Ohio angesiedelt. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *