Beiträge

Mindestlohn wird schrittweise auf 10,45 Euro erhöht

Der Mindestlohn wird sich bis zum 1. Juli 2022 schrittweise auf 10,45 Euro brutto erhöhen. Bereits zum 1. Januar 2021 wird er auf 9,50 Euro angehoben. Die nächsten Erhöhungen sind zum 1. Juli auf 9,60 Euro und zum …

Mehr Lohn, neue Abschlussbezeichnungen und vereinheitliche Freistellungen – BRV informiert über Ausbildung

Ab dem 1. Januar 2020 gibt es einige Neuerungen für Ausbildungsbetriebe. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. weist seine Mitglieder darauf in hin. Zum einen gibt es eine Mindestausbildungsvergütung. Diese gilt für Ausbildungsverträge, die ab dem 1. Januar …

Mindestausbildungsvergütung stellt (Reifen-)Handwerk vor Herausforderungen

,

Mit Blick auf das zum 1. Januar 2020 in Kraft tretende Berufsbildungsmodernisierungsgesetz weist der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) darauf hin, dass die darin gesetzlich festgeschriebene Mindestausbildungsvergütung das Handwerk vor Herausforderungen stellt. Zumal bei der Festsetzung der …

Mindestlohn steigt 2019 auf 9,19 Euro die Stunde

Die Mindestlohnkommission hat am 26. Juni 2018 über die Anpassung des gesetzlichen Mindestlohns entschieden. Wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.  (BRV) mitteilt, wird der Mindestlohn mit Wirkung zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und zum 1. …

Kfz-Gewerbe: Neuer Mindestlohn vertretbar

Als noch vertretbar für das Kfz-Gewerbe hat ein Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) die Anhebung des Mindestlohns um 34 Cent auf 8,84 Euro ab 2017 bezeichnet. Nach wie vor beklage der Verband jedoch den hohen Verwaltungsaufwand bei …