Thomas Zink leitet nun den Verkauf von T-Scan in der DACH-Region

Manchmal ändern sich die Dinge im Leben schnell. Auch bei Thomas Zink. Gerade Anfang 2022 war er von Tyremotive zu Haweka Werkstatt-Technik Glauchau GmbH gewechselt. Ab dem 1. Oktober 2022 wird er nun als Sales Direktor DACH für T-Scan arbeiten, einem Unternehmen, welches sich um die Diagnose von ungleichmäßigen Reifenverschleiß und Radfehlstellungen kümmert und im französischen Saclay seine europäische Zentrale hat.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] die Reifenprofiltiefe in Werkstätten gemessen, dann kommen nach den Erfahrungen von Thomas Zink, Vertriebsdirektor bei der TScan Solutions Deutschland GmbH, bei vielen Betrieben mitunter nicht besonders professionell anmutende Hilfsmittel zum Einsatz. Als […]

  2. […] können. Andererseits erschlössen sich Servicebetrieben mit ihm weitere Möglichkeiten, wie Thomas Zink als TScan-Vertriebsdirektor für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) erklärt. Denn seinen Worten zufolge biete das Gerät […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert