Bisheriges deutliches Plus im Zweiradmarkt binnen eines Monats stark geschrumpft

Bisher deutliches Plus im Zweiradmarkt binnen eines Monats stark geschrumpft

Noch Ende Mai lagen die Neuzulassungszahlen motorisierter Zweiräder hierzulande gemäß den Daten des Industrieverband Motorrad e.V. (IVM) gut neun Prozent und damit recht deutlich im Plus. Nur einen Monat später ist das Wachstum stark geschrumpft auf „nur noch“ rund zwei Prozent entsprechend alles in allem 117.300 Maschinen, die im Verlauf des ersten Halbjahres neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen sind. Verantwortlich dafür ist im Wesentlichen der Einbruch der Neuzulassungen im Segment der Krafträder mit bis dato in Summe 57.200 Einheiten, was einem mehr als vierprozentigen Minus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Für sich ebenfalls durch einen Hubraum über 125 Kubikzentimeter auszeichnende Kraftroller wird vom IVM demgegenüber ein Plus von beinahe 18 Prozent auf 15.200 Neufahrzeuge berichtet. Auch für deren Pendants mit einem Hubraum bis 125 Kubikzentimeter – also die sogenannten Leichtkraftroller – wird ein Zuwachs in ähnlicher Größenordnung auf ziemlich genau zwischen 8.700 und 8.800 Maschinen berichtet. Zudem sind mit 14.500 Leichtkrafträdern von Januar bis Juni dieses Jahres rund fünf Prozent mehr von ihnen erstmals in den Straßenverkehr hierzulande gekommen und damit immerhin noch etwa fünf Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2021. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.