Unterrichtspaket für Berufsschulen zur Qualität von Kfz-Teilen

, ,
Das von der Initiative „Qualität ist Mehrwert“ zusammengestellte/entwickelte Unterrichtspaket zum Thema Qualität von Kfz-Ersatzteilen soll sich für alle Berufsschulklassen von ersten bis zum dritten Lehrjahr eignen (Bild: „Qualität ist Mehrwert“)

Um den Nachwuchs in Kfz-Betrieben für die Bedeutung der Qualität von Ersatzteilen zu sensibilisieren, hat die Initiative „Qualität ist Mehrwert“ für Berufsschulen ein spezielles Unterrichtspaket rund um dieses Thema geschnürt. Es kann kostenlos unter www.qualitaet-ist-mehrwert.de/aktionen/berufsschulen angefordert werden und umfasst entsprechende Arbeitsmaterialien und einen Film. Außerdem beigefügt ist eine Teamarbeit, die bis zum 15. Juli an die Initiative zurückgeschickt werden kann. Unter den Einsendungen werden dann Eintrittskarten für die Automechanika 2022 verlost.

Den ersten 50 Klassen, die das Paket anfordern, wird zudem eine Überraschung versprochen. „Auf vielen Onlineportalen werden Kfz-Ersatzteile zu billigsten Preisen vertrieben. Wo diese Teile herkommen, ob sie sicher sind oder es sich gegebenenfalls um Plagiate handelt, ist zweifelhaft. Mindere Qualität bei Kfz-Ersatzteilen birgt viele Gefahren und schadet freien Werkstätten“, erklärt die Initiative „Qualität ist Mehrwert“, warum sie sich dafür einsetzt, (nicht nur) Auszubildende in Kfz-Werkstätten auf die Bedeutung von Qualitätsersatzteilen hinzuweisen.

Das von ihr zusammengestellte Unterrichtsmaterial verzichtet auf technische Details und konzentriert sich stattdessen auf Grundlagen zur Qualität und die aktuelle Lage auf dem Ersatzteilmarkt. Wie es weiter heißt, eigne es sich für alle Berufsschulklassen von ersten bis zum dritten Lehrjahr und sei entwickelt worden, nachdem im Zuge der letztjährigen Roadshow der Initiative bei vier Berufsschulen in Bayern und Sachsen Wunsch nach mehr Informationsmaterial zu diesem Thema aufgekommen war. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.