ADAC GT Masters startet heute mit neuem Pirelli P Zero DHF in die Saison

Die sonst so unterschiedlichen Boliden des ADAC GT Masters haben auch in diesem Jahr eines gemeinsam: Sie fahren auf P-Zero-Reifen von Pirelli, seit 2015 exklusiver Reifenausrüster der „Liga der Supersportwagen“. Für die GT-Saison 2022 hat der Hersteller einen neuen Reifen entwickelt, den P Zero DHF. „Durch den Einsatz neuartiger Materialien weist er einen größeren Arbeitsbereich auf, insbesondere bei wärmeren Bedingungen. Ein weiteres Plus ist die neue Konstruktion, denn sie optimiert die Balance zwischen Vorder- und Hinterrad“, verspricht der Hersteller zum Saisonauftakt, der an diesem Wochenende in der Motorsport Arena Oschersleben stattfindet. Insgesamt bietet der neue P Zero DHF „eine höhere Performance sowie eine größere Vielseitigkeit und vermittelt den Fahrern ein besseres Fahrgefühl“ – Voraussetzungen für eine spannende Saison.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.