Abwärtstrend im Markt motorisierter Zweiräder weiter beschleunigt

Abwärtstrend im Markt motorisierter Zweiräder weiter beschleunigt

Im November erwartet zwar wohl nicht wirklich jemand ernsthaft belebende Impulse hinsichtlich der Neuzulassungen motorisierter Zweiräder. Dennoch ist es enttäuschend zu sehen, dass sich das bis Ende Oktober bereits aufgelaufene Minus im Laufe des November noch einmal um anderthalb Prozentpunkte auf nunmehr gut sieben Prozent vergrößert hat. Absolut entspricht dies annähernd 190.300 in den ersten elf Monaten 2021 neu auf bundesdeutsche Straßen gekommenen Maschinen, nachdem es im Vorjahreszeitraum noch rund 15.000 Fahrzeuge mehr waren. Bei den Maschinen mit Hubraum über 125 Kubikzentimetern – also den Krafträdern und -rollern – ist die Nachfrage dabei um neun Prozent oder leicht mehr auf 112.700 respektive ziemlich genau zwischen 15.300 und 15.400 Einheiten zurückgegangen. An Leichtkrafträdern weist die aktuelleste Statistik des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) gut 32.700 Neufahrzeuge aus entsprechend einem Neuzulassungsminus in Höhe von knapp sieben Prozent im bisherigen Jahresverlauf, während zumindest der Absatz an Leichtkraftrollern mit rund 29.500 Einheiten annähernd stabil geblieben ist gegenüber Januar bis November 2020. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.