Bremsspur im Markt motorisierter Zweiräder wird noch ein wenig länger

Bremsspur im Markt motorisierter Zweiräder wird noch ein wenig länger

Das kumulierte Minus bei den Neuzulassungen motorisierter Zweiräder ist binnen eines Monats um fast einen Prozentpunkt größer geworden. Lag es nach den Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) per Ende September fünf Prozent im roten Bereich, entsprechen die von Januar bis Oktober in Summe ziemlich genau zwischen 183.600 und 183.700 neu auf bundesdeutsche Straßen gekommenen Maschinen nun einem Rückgang um beinahe sechs Prozent im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum. Dabei verloren die Krafträder mehr als sieben Prozent auf gut 109.300 Einheiten und die Kraftroller sogar annähernd neun Prozent auf rund 14.800 Neufahrzeuge. Die Neuzulassungen der Leichtkrafträder entwickelten sich leicht besser als der Durchschnitt angesichts eines Minus von „nur“ fünf Prozent auf bisher gut 31.200 von ihnen. Im Plus präsentiert sich gar das Segment der Leichtkraftroller, von denen mit 28.300 Einheiten nicht ganz anderthalb Prozent mehr neu zugelassen wurden als in den ersten zehn Monaten 2020. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.