Bridgestone ist Reifenpartner der Indy Autonomous Challenge

Auf dem Indianapolis Motor Speedway fand am 23. Oktober 2021 die Indy Autonomous Challenge statt – als vollständig fahrerloses Autorennen. Neun Teams von Universitäten aus aller Welt traten mit durch Künstlicher Intelligenz (KI) gesteuerten Rennwagen gegeneinander an. Das Team der Technischen Universität München (TUM) fuhr mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 218 Stundenkilometern die schnellste Zeit im Finale. Damit sicherten sich die jungen Forscher den ersten Platz und das Preisgeld von einer Million US-Dollar. Reifenpartner dieser Challenge war Bridgestone Americas. „Bridgestone ist bestrebt, mit innovativen Partnern zusammenzuarbeiten, um aktive, intelligente und digital integrierte Technologien zu entwickeln, die die Art und Weise verbessern, wie Menschen sich bewegen, leben, arbeiten und spielen“, so Paolo Ferrari, Präsident und CEO von Bridgestone Americas. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.