Markt motorisierter Zweiräder rutscht noch weiter ins Minus

Markt motorisierter Zweiräder rutsch noch weiter ins Minus

Waren die Zulassungszahlen motorisierter Zweiräder schon im Juli ins Minus gekippt, hat sich der Negativtrend über den August hinaus im September noch weiter beschleunigt. Gemäß den neuesten Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) liegt der Gesamtmarkt nach nunmehr neun Monaten mit in Summe knapp 173.200 Maschinen fünf Prozent hinter dem Vorjahreszeitraum zurück. Dabei werden außer bei den Leichtkrafträdern, von denen bisher 26.600 neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen sind und damit gut zwei Prozent mehr als von Januar bis September 2020, in allen anderen Segmenten Rückgänge ausgewiesen. Konkret berichtet der IVM von im bisherigen Jahresverlauf 28.700 Leichtkraftrollern (minus drei Prozent) sowie von gut 104.000 Krafträdern und fast 13.900 Kraftrollern, was einem Weniger von annähernd sieben respektive gut neun Prozent entspricht. Aus dem Markt ist dabei zu hören, dass diese Rückgänge wohl weniger auf ein generell zurückgehendes Interesse an motorisierten Zweirädern zurückzuführen seien. Vielmehr spiele wohl nicht zuletzt eine „für uns Mitteleuropäer völlig unbekannte, schlechte Verfügbarkeit“ eine gewisse Rolle, erklärt Matthias Twelker, Teamlead Purchasing bei der Parts Europe GmbH. Zumal parallel zu einem rückläufigen Neufahrzeugmarkt die Preise für Gebrauchtmotorräder deutlich angezogen hätten. christian.marx@reifenpresse.de

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] größer geworden. Lag es nach den Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) per Ende September fünf Prozent im roten Bereich, entsprechen die von Januar bis Oktober in Summe ziemlich genau zwischen 183.600 und 183.700 neu […]

  2. […] sich der Gesamtmarkt motorisierter Zweiräder hierzulande in den ersten neun Monaten rückläufig entwickelt hat, liegt im wesentlich am Neuzulassungsminus im gemessen an den Stückzahlen größten […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.