Wenn auf Winterreifen umgerüstet wird, dann überwiegend im Oktober

, , ,
Von den 74 Prozent der Autofahrer, die zum Zeitpunkt der Umfrage (August) mit saisonaler Bereifung unterwegs waren, will eine deutliche Mehrheit im Oktober umrüsten (Bild: Continental)

Die Umrüstung von Sommer- auf Winterreifen dürfte nun bald in die ganz heiße Phase gehen. Nicht nur, weil die Deutschen diese Sache immer schon meist im Oktober angegangen haben, sondern auch, weil eine aktuelle von Continental in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage dies für 2021 noch einmal eindrücklich bestätigt. Denn gut zwei Drittel (71 Prozent) der Fahrzeughalter in Deutschland, die saisonbedingt die Reifen wechseln, wollen sich im Oktober darum kümmern, während weitere 24 Prozent dies erst für November planen. Dabei gibt es allerdings leichte Unterschied in Abhängigkeit vom Alter der Befragten. „Während die Mehrheit der 18- bis 29-Jährigen (81 Prozent) ihre Fahrzeuge im Oktober umrüstet, sind es unter den Autofahrern ab 60 Jahren nur noch 63 Prozent. Fast ein Drittel (31 Prozent) der Befragten dieser Altersgruppe plant, erst im November zu wechseln“, sagt Conti. Insofern werde also mit steigendem Alter später gewechselt. Wenn denn überhaupt gewechselt wird. Zumal ein weiteres Ergebnis der Umfrage besagt, dass zum Zeitpunkt der Onlinedatenerhebung unter gut 1.000 deutschen Autofahrern ab 18 Jahren 74 Prozent der Teilnehmer daran Sommer- oder Winterreifen montiert hatten, während die restlichen 26 Prozent auf Ganzjahresreifen unterwegs waren. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.