Tech-Mutter TRC bringt AMS an den Start

, ,
Als eines der ersten AMS-Produkte wird auf eine neue Reifenmanagementlösung namens „Smart-Tread“ verwiesen inklusive eines entsprechenden Datenportals (Bild: TRC)

Die 1939 gegründete Technical Rubber Company Inc. (TRC) mit Hauptsitz in Johnstown (Ohio/USA), zu der neben Tech Tire & Wheel inklusive seiner Europa-Dependance noch Pang Industrial sowie Salvadori Recycling gehören und die sich selbst als marktführend in Sachen Reifenreparaturen sieht, bringt ein weiteres zur Gruppe gehörendes Unternehmen an den Start. Es heißt Advanced Mobility Solutions (AMS) und soll sich der sich bietenden und als „enorm“ beschriebenen Potenziale annehmen, die sich rund um die Veränderungen in Bezug auf Mobilitätslösungen bieten. „Bei uns dreht sich alles um Veränderung, das sehen wir täglich in unserem bisherigen Alltagsgeschäft. Dieser Wandel schafft Chancen insbesondere bei vernetzten, autonomen, geteilten und elektrifizierten Fahrzeugen. Die Art und Weise, wie Menschen und Produkte transportiert werden, verändert unsere Welt rasant und AMS beabsichtigt, im Mittelpunkt dieser neuen Mobilitätsmodalitäten zu stehen“, erklärt TRC-CEO Dan Layne. Als Teil dessen wird auf „Smart-Tread“ als Beispiel verwiesen, wohinter sich eine neue Reifenmanagementlösung verbergen soll, mittels der Fuhrparkverantwortliche Daten zu den Bereifungen ihrer Fahrzeugflotte jederzeit im Auge behalten können. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.