BRV-Ausbildungs-Award: Drei junge Menschen mit Profil geehrt

,

Und die Gewinner sind….Drei junge Menschen aus der Reifenbranche wurden auf der Mitgliederversammlung des Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) mit BRV Ausbildungs-Awards ausgezeichnet. Den ersten Platz belegte der Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik Sven Peter (Pneuhage Reifendienste Ost). Die Kfz-Mechatronikerin Désirée Philipp (Vergölst) wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet, gefolgt von der Kauffrau für Büromanagement Jennifer Wachter (Reifen Göggel).

Désirée Philipp liebt ihren Job. „Das Beste an meiner Arbeit ist die Vielfältigkeit. Selbst wenn der Terminkalender voll ist, weiß man nie, was einen an dem Tag genau erwartet“, sagt die junge Frau, die bei Vergölst in Pocking ihre Ausbildung als Kfz-Mechatronikerin absolviert hat. Und genau diese Abwechslung ist es, die ihr an ihrem Job Spaß macht. Auch wenn sie zugeben muss: Am liebsten arbeitet sie am Motor. „Wenn es mehr in die Mechanik des Motors geht, fühle ich mich geistig gefordert, und mit meinen kleinen Händen komme ich auch an die schwierig zu erreichenden Bauteile“, so die Bayerin.

Eine Fahrt mit einer Corvette C7 Z06 hat ihre Leidenschaft für den Beruf geweckt. „Ich habe quasi bei null angefangen. Ich wusste erst mal nicht einmal, wie man eine Motorhaube aufmacht oder Öl nachfüllt. Und mittlerweile wechsle ich Zahnriemen und Steuerketten.“ Ihr größtes Hobby ist ihr VW Scirocco 2.0 TSI, den sie auch „Rocci“ nennt. Sie liebt es, damit zu fahren, ihn zu putzen oder aber etwas zu verändern. „Im Sommer bin ich oft mit Freunden in der Kolonne unterwegs. Wir fachsimpeln über eventuell anstehende Modifizierungen und wo der nächste Roadtrip uns hinführen soll.“ Auf ihren Ausbildungsplatz ist sie durch Werbung von Vergölst in Social-Media-Kanälen aufmerksam geworden. „Mir wurden die Seiten immer wieder vorgeschlagen“, so die junge Frau. „Nach einem dreitägigen Praktikum und einem Einstellungstest in München, war ich mir sicher, dass dies der richtige Betrieb für mich ist, was sich dann anschließend auch als richtige Entscheidung herausgestellt hat.“ Ihr Ziel in den nächsten zehn Jahren: Werkstattmeisterin. Ihre Ausbildung zur Kfz-Meisterin beginnt sie im Oktober 2021. Geplant ist derzeit: Als Meisterin in der Filiale eingestellt zu werden und ab 2021 dann bereits einen eigenen Auszubildenden zu haben, „denn ich würde gerne mein erlerntes Wissen weitergeben“.

Jennifer Wachter kennt schon seit Kindheitstagen den Großhändler Reifen Göggel. Einige Verwandte arbeiteten dort. „Als mir klar wurde, dass ich eine kaufmännische Ausbildung machen möchte und diese dort angeboten wurde, habe ich mich beworben“, so die junge Frau, die bis Sommer 2020 Kauffrau für Büromanagement in Gammertingen gelernt hat. Für sie die richtige Entscheidung. „Ich habe während meiner Ausbildung weitestgehend selbstständig gearbeitet, da ich Dinge sehr schnell verstehe und umsetzen kann. Ich arbeite schnell aber dennoch präzise. Dies ist vor allem in der Wintersaison von großem Vorteil“, sagt die 23-Jährige. Ihr erstes Lehrjahr verbrachte die junge Frau im Telefonverkauf. Hier nahm sie Bestellungen an, betreute die Kunden telefonisch. Dann ging es für eineinhalb Jahre in die Marketingabteilung, bevor sie noch sechs Monate in der Versandabteilung verbrachte.

„Meine Lieblingstätigkeit während der Ausbildung war die Bearbeitung des Infopostfaches. Da kamen Reklamationen, Bestellungen, Beschwerden. Eben alles breit gefächert. Das heißt, man hat keine Routine, macht immer etwas anderes“, so die junge Frau. Noch in diesem Jahr beginnt sie ihren Fachwirt, und auch der Betriebswirt soll drangehängt werden. „In den nächsten zehn Jahren möchte ich eine Familie gründen und dennoch beruflich erfolgreich sein“, sagt sie. Ihr Traumjob: Assistentin der Geschäftsleitung. „Ich organisiere und plane gerne. Möchte aber keine wichtigen Entscheidungen treffen, so wie ein Geschäftsführer.“

Seit Sommer 2020 ist Sven Peter Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik. Gelernt hat er bei der Pneuhage Reifendienste Ost GmbH. Die größte Freude am Job bereiten Sven Peter die Panneneinsätze außerhalb der Niederlassung, „denn dann ich komme viel rum und ermögliche, gestrandeten Fahrzeugen wieder mobil zu werden“. Aber auch die Reifenreparatur gehört zu seinen Lieblingsaufgaben, „denn da kommt das Geschick meines Berufes zum Einsatz“. Sein Vorbild: Sebastian Vettel. „Er hat in seinem Leben schon ganz viel erreichen können und ist trotzdem bodenständig geblieben. Am meisten schätze ich an ihm, dass er immer ruhig und freundlich ist, auch wenn es die gesamte Saison nicht gut für ihn läuft. Dennoch gibt er nie auf und versucht immer wieder neu durchzustarten. Diese Herangehensweise versuche ich bei mir immer anzuwenden, denn ich bleibe in allen Situationen immer ruhig und schaue nur nach vorne und nie zurück“, so der 21 Jahre junge Mann. Er würde gerne in seinem Ausbildungsbetrieb bleiben, eventuell irgendwann seinen Meister machen. Seinen Ausbildungsbetrieb hat er auf einem Pneuhage-Stand auf der Ausbildungsmesse kennengelernt. Hier sei er auch auf den Beruf des Vulkaniseurs gestoßen. Bei einem Praktikum habe er viele Eindrücke sammeln können. Er habe davor ja höchstens mal einen Fahrradreifen repariert. Jetzt seien es Reifen zwischen zwei und 46 Zoll – von der Schubkarre bis zum Traktorreifen. Durch seinen Ausbildungsabschluss mit der Note 1,6 ist er auch im Jahr 2020 Bundessieger als Mechaniker für Reifen-und Vulkanisationstechnik geworden. christine.schoenfeld@reifenpresse.de 

Die Gewinner/innen der BRV Ausbildungs-Awards 2021: Im Bild vorn Désirée Philipp (Kfz-Mechatronikerin, 2. Platz), Sven Peter (Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik, 1. Platz) und Jennifer Wachter (Kauffrau für Büromanagement, 3. Platz), in der hinteren Reihe Jurymitglied Frank Jung (Continental), BRV-Vorsitzender Stephan Helm und BRV-Vizevorsitzender Marc Johann. Jeweils von links nach rechts (Bild: BRV)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] bei dem expandierenden Großhändler“, heißt es aus dem schwäbischen Unternehmen. So auch Jennifer Wachter. Sie absolvierte bei Reifen Göggel ihre Ausbildung zur Bürokauffrau mit einer Bes… Jetzt macht sie eine Weiterbildung zur Fachwirtin und will dann auch noch Betriebswirtin werden. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.