Onlinehändler und Hankook kooperieren – Hersteller nutzt DriverReviews-Bewertungen

, , ,
Was Kundenbewertungen seiner Reifen auf den eigenen Webseiten betrifft, arbeitet Hankook dabei im britischen Markt als „offizieller Partner“ mit DriverReviews zusammen – Analoges soll 2022 aber auch in noch weiteren Ländern ausgerollt werden (Bild: Hankook)

Zunächst auf seinen Webseiten für den britischen Markt hat der Hersteller Hankook damit begonnen, bei der dortigen Präsentation seiner Profile für Verbraucher auch jeweils Kundenbewertungen dazu anzuzeigen. Diese stammen von der DriverReviews genannten Plattform, die sich als separate Sparte des Onlinereifenhändlers Blackcircles bezeichnet, der wiederum seit 2015 eine Michelin-Tochter ist. Auf dem DriverReviews-Portal sind demnach mehr als 220.000 Reifenbewertungen von Autofahrern zu finden, die deren auf über 100 Millionen Meilen (gut 160 Millionen Kilometer) gesammelten Erfahrungen widerspiegeln. Darunter sollen allein gut 5.000 Verbrauchermeinungen zu Hankook-Modellen sein. „Da Bewertungen zu einem sehr wichtigen Faktor bei der Entscheidungsfindung von Onlineverbrauchern geworden sind, erschien es als nächster logischer Schritt, echte Bewertungen unserer Produkte auf unserer Website bereitzustellen. Da ermöglicht Verbrauchern, bei der Auswahl ihrer Reifenmarke eine informierte Wahl zu treffen“, erklärt Zoë Baldwin, Marketingmanagerin bei Hankook Tyre UK, die Zusammenarbeit mit DriverReviews/Blackcircles. Dabei soll das Ganze wohl nicht auf den britischen Markt beschränkt bleiben. Zumal Hankook eigenen Worten zufolge für 2022 plant, so etwas in noch weiteren Ländern auszurollen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.