Rimac Nevera exklusiv auf Michelin-Reifen – Beschleunigungsrekord erzielt

,
Mit Launch Control soll der elektrisch angetriebene Nevera des kroatischen Herstellers Rimac ausgestattet mit Michelin-Standardreifen des Typs „Pilot Sport 4S“ eine Viertelmeile in 8,582 Sekunden absolviert und am Ende der Strecke 268,94 km/h schnell gewesen sein (Bild: Rimac Automobili)

Der kroatische Sportwagenhersteller Rimac Automobili hat mit seinem rein elektrisch angetriebenen Modell Nevera eigenen Worten zufolge einen neuen Beschleunigungsrekord für Serienfahrzeuge aufgestellt. Selbst wenn es sich dabei wohl um einen nicht offiziellen Bestwert handelt, hat der über eine Leistung von mehr als 1.400 kW (gut 1.900 PS) verfügende Wagen bei einer Motorsportveranstaltung namens „The Quail“ in Kalifornien (USA) eine Viertelmeile (leicht mehr als 400 Meter) demnach in 8,582 Sekunden absolviert und am Ende der Strecke eine Geschwindigkeit von 167,51 Meilen pro Stunde (268,94 km/h) erreichen können. Dabei war das Auto bereift mit Standardreifen des Typs „Pilot Sport 4S“ des Herstellers Michelin. Auf dem rollen – sagen die Kroaten selbst – ab Werk alle Sportwagen besagten Typs, der den Sprint von null auf 100 km/h in knapp unter zwei Sekunden schaffen soll und dessen Höchstgeschwindigkeit mit 412 km/h angegeben wird bei einer Reichweite gemäß vorläufiger WLTP-Angaben in Höhe von 550 Kilometern. An der Vorderachse wird der Reifen in der Dimension 275/35 R20 montiert, an der Hinterachse in 315/35 R20. cm


0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.