Flutkatastrophe: Michelin und Camso spenden Reifen im Wert von 200.000 Euro

Die Reifenverteilung an Helfer und Betroffene erfolgt in Koordination mit den sich vor Ort im Einsatz befindenden Reifenhändlern (Bild: Michelin)

Auch Michelin und Camso starten eine Spendenaktion mit Reifen für Lkw, Transporter, Bagger, Kompaktlader und Anhänger für die seit zwei Wochen betroffenen Überflutungsgebiete im Raum Ahrweiler und in der umliegenden Region. Seit dieser Woche befinden sich zwei Vertriebsmitarbeiter von Michelin als auch des kanadischen OTR-Reifenspezialisten Camso, den Michelin Ende 2018 übernommen hatte, direkt im Krisengebiet, um die gefragten Reifen an die Betroffenen oder die Helfer zu verteilen.

„Wir sind von dem Ausmaß der Überflutungen sehr betroffen und verfolgen die Situation nach wie vor sehr aufmerksam und mit großer Sorge. Aus dem Austausch heraus sowohl mit Betroffenen als auch Händlern aus der Region haben wir, Michelin und Camso, uns gemeinsam dazu entschieden, mit den nötigen Reifen vor Ort bei den Aufräumarbeiten zu unterstützen“, betonen Philipp Ostbomk, Managing Director DACH bei Michelin, wie auch Jürgen Ihl, Sales Director Off Highway Transportation Michelin/Camso für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Michelin und Camso starten mit einem Sachwert von 200.000 Euro, „wir werden die Situation vor Ort genau beobachten. Wichtig ist uns, dass wir mit unseren Produkten so gut es geht dabei helfen, die Mobilität der Helferfahrzeuge sicherzustellen. Wir danken auch unseren Mitarbeitern vor Ort im Krisengebiet, die sich sehr bei der Verteilung der Reifen engagieren.“

Die Reifenverteilung an Helfer und Betroffene erfolge in Koordination mit den sich vor Ort im Einsatz befindenden Reifenhändlern. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.