TT-Racer Dean Harrison wechselt auf Dunlop-Reifen

,
Dean Harrison ist erstmals 2011 bei der Tourist Trophy an den Start gegangen und wird nach den bedingt durch Corona ausgefallenen Rennen 2022 dann mit Dunlop-Reifen an seiner Kawasaki des Teams Silicone Engineering Racing in den Wettbewerb auf der Isle of Man gehen (Bild: Dunlop)

Dean Harrison, der 2019 im Senior-Klassement der Tourist Trophy (TT) auf der britischen Isle of Man den Sieg auf Metzeler-Reifen hatte einfahren können, wird künftig auf Dunlop-Gummis an den Start gehen. Sein Wechsel wird seitens letzterer Marke als Zeichen des Vertrauens gewertet, das der Motorradrennfahrer in sie setzt. Bis 2018 sei schließlich 13-mal in Folge der Sieg in der Senior-TT-Klasse an einen auf Dunlop-Reifen vertrauenden Fahrer gegangen und gelte die Marke auch sonst als bisher erfolgreichste bei den Rennen auf der Isle of Man. „Dass Dean wieder zurück zu Dunlop wechselt, ist ein Beweis für die Entwicklung, die wir mit unserer neuesten Generation von Rennreifen gemacht haben. Wir freuen uns auf seine Erfahrung, sein Feedback und sein Tempo im Dunlop-Team und darauf, gemeinsam neue Rekorde aufzustellen“, sagt Wim Van Achter, Dunlops Motorradmotorsportmanager für Europa. „Ich bin früher schon auf Dunlop-Reifen gefahren wie beispielsweise bei meinem ersten TT-Sieg, und ich habe immer gedacht, dass es brillante Reifen sind. Also freue ich mich sehr, dass ich zurückkomme“, so Harrison. Der nächste Wettbewerb auf dem Straßenkurs der Insel wird bedingt durch die COVID-19-Pandemie allerdings erst im kommenden Jahr stattfinden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.