Reifendruckkontrolle ist eher Männersache, wird insgesamt aber zu selten gemacht

Männer haben sich bei der Umfrage in Sachen Reifendruckkontrolle als sicherheitsbewusster erwiesen als Frauen

Die Autozubehörmarke Heyner bzw. die hinter ihr stehende Alca Mobil Logistics + Services GmbH aus dem südöstlich vor den Toren Berlins liegenden Storkow hat eine Umfrage zum Thema Reifendruckkontrolle durchgeführt. Ergebnis: Die Mehrheit der Autofahrer achtet zu wenig auf den Luftdruck ihrer Reifen. Denn von den alles in allem 1.037 Pkw-Besitzern in Deutschland, die an der Befragung teilgenommen haben, gaben demnach 54 Prozent an, nur viermal pro Jahr oder noch seltener den Fülldruck der Reifen ihres Fahrzeuges zu überprüfen. Weitere vier Prozent machen dies sogar nur einmal im Jahr und vier Prozent überhaupt nicht. Männer haben sich bei der Umfrage übrigens als sicherheitsbewusster erwiesen als Frauen: Rund ein Viertel von ihnen kontrolliert den Reifendruck alle vier Wochen, während es bei den weiblichen Autofahrern lediglich zwölf Prozent tun. Über 60 Prozent der Frauen prüfen den Reifendruck seltener als alle drei Monate, bei den Männern sind es 45 Prozent, so ein weiteres Ergebnis. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.