ISO-14001-Zertifizierung für Elkem-Silicones-Standort Saint-Fons

Der Standort des Chemiekonzerns Elkem Silicones im französischen Saint-Fons südlich von Lyon wird nicht nur ein effektives Umweltmanagement gemäß ISO-14001-Standard bescheinigt, sondern für ihn besteht nach Unternehmensangaben auch eine ISO-50001-Zertifizierung hinsichtlich seines Energiemanagements

Nach einem entsprechenden Audit Ende vergangenen Jahres ist der südlich von Lyon gelegene französische Standort Saint-Fons des Chemiekonzerns Elkem Silicones (früher: Bluestar Solicones) gemäß ISO 14001 zertifiziert worden. Damit wird ihm ein effektives Umweltmanagement bescheinigt, wobei nach Unternehmensangaben zugleich auch eine ISO-50001-Zertifizierung hinsichtlich Energiemanagement dort besteht. Vor Ort betreibt Elkem nicht nur Forschung und Entwicklung, sondern mit alles in allem rund 570 Mitarbeitern wird dort auch produziert: unter anderem Öle, Gummi, Harze, Kautschuke oder Dichtungsmittel. Der Konzern zählt dabei nicht zuletzt die Reifenindustrie zu seinen Kunden und beliefert Hersteller etwa mit Trennmitteln wie „Lyndcoat“ zum Einsatz bei Vulkanisationsformen. „Unser Ziel ist es, unseren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich im Blick zu behalten und zu verbessern. Wir haben einen ehrgeizigen Aktionsplan gestartet, um diesen Herausforderungen zu begegnen“, sagt Sébastien Stérin, Werksdirektor in Saint-Fons. Elkem Silicones wolle Produkte entwickeln und herstellen, die den Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden entsprechen und dabei zugleich Compliance-Verpflichtungen einhalten sowie Umweltbelastungen verringern, indem man sich alle Herausforderungen diesbezüglich rund um die eigenen Aktivitäten stellt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.