Rückruf von gut 800 Conti- und General-Reifen

, ,

Da insgesamt vier von 822 im Conti-Werk Mt. Vernon (Illinois/USA) produzierten Reifen einen Fabrikationsfehler aufweisen könnten, hat der Hersteller einen freiwilligen Rückruf in Europa gestartet. „Bei den betroffenen Reifen könnte es zu plötzlichem Luftverlust oder einer Gürtelkantentrennung kommen, was zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust der Lauffläche führen kann“, sagt das Unternehmen. Ihm liegen bislang jedoch keine Berichte über Unfälle oder Verletzungen vor, die auf diesen Umstand zurückzuführen wären.

Konkret betroffen von dem Rückruf ist demnach das Modell „PremiumContact 6” der Marke Continental, jedoch lediglich solche Profile der Dimension 315/35 R22 111Y XL mit der Notlauftechnologie SSR (Self Supporting Runflat) aus der Reifenform mit der Nummer 416190 und der DOT-Nummer „A3RR D7VC 5118“. Mit Blick auf die Konzernmarke General Tire sind drei Produkte betroffen. Bei zweien davon handelt es sich um das Modell „Grabber AT³“ jeweils in der Größe LT235/85 R16 120/116 S und der Reifenform mit der Nummer 416165 entnommen, aber im einen Fall mit der DOT-Nummer „A30R HMRA 0819“ auf der Seitenwand und im anderen mit der DOT-Nummer „A30R HMRA 1318“ versehen. Dritter im Bunde ist Generals „Grabber X³“ in der Dimension LT265/70 R17 121/118 Q aus Reifenform 414719 und mit der DOT-Nummer „A3AH HMMM 1518“.

Fragliche Reifen werden laut Conti in Österreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden ausgetauscht bzw. kostenlos ersetzt. „Continental hat die verantwortlichen nationalen Behörden bereits über die Details des freiwilligen Reifenaustauschprogramms informiert. Das Unternehmen steht in Kontakt mit den betreffenden Händlern, um jene Kunden zu benachrichtigen, die diese Reifen oder mit diesen Reifen ausgestattete Fahrzeuge gekauft haben. Die Kunden werden, soweit möglich, zeitnah direkt benachrichtigt und über die Details des freiwilligen Austauschprogramms informiert“, teilt das Unternehmen weiter mit. In diesem Zusammenhang wird für mehr Informationen zudem auf zwei Websites verwiesen – eine für den betroffenen Conti-Reifen und eine für die General-Profile. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.