Mehr Nokian-Testkapazitäten für „noch bessere Schwerlastreifen“

,

Ende 2017 hatte Nokian Tyres angekündigt, die Produktionskapazitäten für Schwerlastreifen an seinem Heimatstandort Nokia weiter ausbauen zu wollen, während nur ein Jahr später auch der Neubau eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für die Nutzfahrzeugsparte des finnischen Reifenherstellers bekannt gegeben wurde. Nachdem beide Projekte gut vorangekommen sind, befindet sich das neue Testzentrum trotz so mancher Herausforderung durch den Ausbruch von COVID-19 Unternehmensangaben zufolge mittlerweile „in vollem Einsatz“. Dank des neuen Gebäudes könne angesichts der dadurch gesteigerten Testkapazitäten nunmehr eine – heißt es vonseiten Nokian Heavy Tyres – „noch größere Anzahl noch besserer Schwerlastreifen auf den Markt gebracht werden“. cm

Im neuen Nokian-Testzentrum lassen sich unter anderem Reifenkonturen dreidimensional erfassen (links) genauso wie in zwei Dimensionen ein hochauflösender Scanner Reifensegmente in digitale Daten wandeln kann (Quelle: Nokian Tyres)

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.