Bartosz Zmarzlik holt WM-Titel im Speedway für Mitas

In der Speedway-Grand-Prix-Weltmeisterschaft der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme) hat der Pole Bartosz Zmarzlik den Titel auf Reifen der zur Trelleborg-Gruppe gehörenden Marke Mitas einfahren können. Doch nicht nur das: In der Gesamtwertung liegen nach Saisonende der Brite Tai Woffinden und Fredrik Lindgren aus Schweden auf den Rängen zwei und drei, sodass das Podium damit fest in der Hand von Mitas-Fahrern ist. „Wir freuen uns sehr über die wiederum herausragende Leistung unserer Fahrer in der Saison 2020. Speedway-Racing hat schon immer einen besonderen Platz in der Mitas-Tradition eingenommen, denn hier liegen die Wurzeln unseres Motorsportengagements. Wir sind begeistert, das die weltbesten Speedway-Fahrer nach wie vor Mitas als die beste Wahl ansehen”, sagt Gustavo Pinto Teixeira, Vice President Two Wheels and Specialty Tires bei Mitas. Der Hersteller, dessen Reifenprogramm inklusive des die offiziellen Anforderungen des FIM-Zertifizierungsprogramms erfüllenden „SW-07“ auf unterschiedlichen Speedway-Bedingungen abgestimmte Profile umfasst, hat in der diesjährigen Saison eigenen Worten zufolge neun Starter im Speedway-Grand-Prix mit einem exklusiven Sponsoringprogramm unterstützt. Abgesehen von Zmarzlik, Woffinden und Lindgren zählten dazu demnach noch Emil Sayfutdinov, Jason Doyle, Leon Madsen, Martin Vaculik, Matej Žagar sowie Patryk Dudek. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.