USA überprüfen die Zölle auf chinesische Pkw-/LLkw-Reifen

Das US-Handelsministerium hat die sogenannte „beschleunigte Überprüfung“ der seit fünf Jahren gültigen Ausgleichszölle (Countervailing Duties) und Strafzölle (Anti-Dumping Duties) auf chinesische Pkw- und LLkw-Reifen begonnen. Wie es dazu in US-Medien heißt, soll dabei überprüft werden, ob die Aufhebung der Zölle zu einer Fortsetzung oder einem Wiederauftreten der die Zölle begründenden erheblichen Verletzungen führen. Ein formeller Zeitplan der Überprüfung ist nicht veröffentlich, schreibt dazu die Fachzeitschrift Tire Business. Man rechne allerdings mit zwei bis drei Monaten. Seitdem die USA im August 2015 die Zölle eingeführt haben, seien die US-amerikanischen Importe von Pkw- und LLkw-Reifen aus China dramatisch zurückgegangen: Während 2014 noch 50,4 Millionen solcher Reifen in die USA geliefert wurden, waren dies im vergangenen Jahr gerade einmal noch 2,8 Millionen Reifen; und im ersten Halbe 2020 waren dies sogar nur noch 905.000 Stück. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.