AutoZum-Veranstalter ziehen Notbremse für Januar-Messe

Auch die Veranstalter der AutoZum wollen mit Blick auf die fortdauernde Corona-Krise sowie „aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklungen der Automobilindustrie“ auf Nummer sicher gehen. Wie es dazu von Reed Exhibitions heißt, soll die Messe nun nicht mehr im kommenden Januar in Salzburg stattfinden, sondern das nächste Mal erst im März 2022. Die Entscheidung habe man gemeinsam mit dem Fachbeirat der Messe getroffen. Neuer Termin der AutoZum ist damit vom 15. bis 18. März 2022. Die AutoZum-Messe gilt als die „führende Plattform für den Automotive Aftermarket in Österreich“ und wird auch von Unternehmen aus der Reifenbranche üblicherweise für Präsenzen genutzt. Um die Zeit bis zur Messe bestmöglich zu überbrücken, erweitere Reed sein „digitales Ökosystem. Die digitalen Produkte von Reed Exhibitions sind der verlängerte Arm der physischen Messe. Auf der 365-Tage-Plattform AutoZum erfahren Besucher alles über Produktneuheiten und Trends aus der Branche“, heißt es dazu abschließend aus Salzburg. Erst gestern war bekannt geworden, dass auch die Veranstalter der Tire Technology Expo (Hannover) ihren Messetermin verschieben werden, allerdings ‚nur‘ von März in den Juni 2021. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.