ATT gehört jetzt zu MAHA

,

Mit Wirkung zum 30. April hat die Maschinenbau Haldenwang GmbH Co. & KG (MAHA) die Automotive Testing Technologies GmbH (ATT) zu 100 Prozent übernommen. Dies haben die Geschäftsführer und Gesellschafter beider Unternehmen mit – wie sie sagen – „großer Freude und Stolz“ unlängst bekannt gegeben. ATT wurde 2000 als Joint Venture zwischen der Robert-Bosch GmbH und der Nussbaum-Gruppe gegründet, wobei sich 2016 dann die ATT Nussbaum Prüftechnik GmbH aus der sich seit Kurzem im Insolvenzverfahren befindlichen Nussbaum GmbH & Co. KG herauslöste und seit Ende Januar 2020 als Automotive Testing Technologies GmbH firmierte. Seit der Abspaltung von der Nussbaum-Gruppe habe sich ATT nicht nur im deutschen, sondern auch im internationalen Prüfgeschäft eine bedeutende Marktposition als Komplettanbieter von Prüftechnik zur periodischen Fahrzeugüberwachung erarbeitet, heißt es vonseiten des Werkstattausrüsters MAHA. „Wir freuen uns sehr, dass ATT nun diesen Weg des Wachstums durch Innovationsstärke, basierend auf der Fokussierung der Bedürfnisse unserer Kunden, gemeinsam mit der MAHA Group beschreiten kann“, sagt Ferdinand von Wrede, Sprecher der ATT-Gesellschafter. „Eine besondere Stärke von ATT ist die Kundennähe. Selbstverständlich dürfen die Kunden von ATT damit rechnen, dass das vertrauensvolle Verhältnis im Zentrum unserer Bestrebungen steht und wir zeitnah in Kontakt mit ihnen treten werden“, erklärt MAHA-Geschäftsführer Stefan Fuchs. Alle Beteiligten seien sich einig, dass die ATT-Übernahme durch den Werkstattausrüster „eine sehr gute Lösung“ für beide Unternehmen, aber vor allem für deren Kunden sei. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.