Spot als Dank an Euromaster-Kunden und -Mitarbeiter

, , ,

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise will sich die zu Michelin gehörende Reifen- und Autoservicekette Euromaster mit einem gut anderthalbminütigen Spot in sozialen Netzwerken bei ihren Kunden und Mitarbeitern bedanken. „Es ist einfach großartig, wie unsere Mitarbeiter in diesen Tagen die wichtige Infrastruktur unterstützen, damit wir alle tagtäglich gut versorgt sind. Ein großes Dankeschön an all unsere Mitarbeiter und unsere Kunden, die auch in der Krise für uns unterwegs sind“, erklärt Dr. David Gabrysch als Euromaster-Geschäftsführer für Deutschland und Österreich. Mittels dem gemeinsam mit der Hamburger Werbeagentur Weigertpirouzwolf produzierten Streifen wolle man „zeigen, was draußen passiert, während viele zu Hause bleiben“, wie der fürs Marketing bei Euromaster verantwortliche Philipp Braun sagt. „Die Arbeit unserer Kollegen ist unerlässlich, um Deutschland mobil zu halten“, ergänzt er. Zumal trotz Corona alle bundesweit 350 Servicefilialen der Werkstattkette geöffnet blieben und auch die Pannenfahrzeuge rund um die Uhr im Einsatz seien, weil – wie es weiter heißt – mehr als die Hälfte der Euromaster-Kunden in Deutschland zu den Unternehmen zählten, die in der Logistik oder im Gesundheits- und Sozialwesen arbeiten. cm


2 Kommentare
  1. Fred vom Jupiter says:

    Hätten die schlauen Herrschaften von Euromaster lieber mal das Geld für den Spot an Ihre Mitarbeiter verteilt… so ein Spot sieht auf sozialen Medien natürlich schöner aus… Michelin und Euromaster beweihräuchern sich ja z.Zt.gegenseitig mit Lob…

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.