Motorradbranche: gelungener 2019er-Abschluss – 2020 vielversprechend

„Trocken, warm und oft sehr sonnig“, so fasst der Industrieverband Motorrad e.V. (IVM) das Jahr 2019 zusammen. Wenig verwunderlich fällt die Jahresbilanz aus Sicht der Zweiradbranche vor diesem Hintergrund positiv aus. Dies nicht zuletzt auch mit Blick auf die erfreuliche Entwicklung der Neuzulassungszahlen motorisierter Zweiräder in Deutschland. Denn in allen Kategorien konnten mehr oder weniger deutliche Zuwächse im Vergleich zu 2018 registriert werden: Insgesamt kamen gut 165.300 Fahrzeuge (plus 6,5 Prozent) neu auf bundesdeutsche Straßen. Doch nicht nur deshalb freut sich der IVM von einem „gelungenen Abschluss“ des Jahres 2019 bzw. eines ganzen Jahrzehnts. Denn zugleich ist von vielversprechenden Aussichten für 2020 die Rede. Zumal der Bundesrat kurz vor Weihnachten dem Mobilitätsprojekt „A1 in B“ zugestimmt hat, sodass deutsche Autofahrer unter bestimmten Bedingungen mit ihrem Pkw-Führerschein (Klasse B) zukünftig auch Leichtkraftroller und -räder mit maximal 11 kW/15 PS (Klasse A1) fahren dürfen. Das dürfte dem Markt schließlich weitere Impulse verleihen. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] man auf das 2019 registrierte deutliche Plus bei den Neuzulassungszahlen motorisierter Zweiräder in Deutschland und in Europa. Gleichzeitig sind vergangenes Jahr im europäischen Ersatzmarkt mit 9,23 Millionen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.