Führungswechsel: Bridgestone erhält neuen CEO und COO in Europa

Nachdem Bridgestone erst gestern den kommenden Personalwechsel an der Spitze des Unternehmens bekanntgegeben hatte, folgen offenbar auch in der Ebene darunter nun weitreichende Veränderungen im Management. Diese werden ab dem neuen Jahr auch die Region EMIA (Europa, Nahost, Indien und Afrika) betreffen, wo derzeit noch Paolo Ferrari Verantwortung trägt. Bridgestone wolle damit den „Fokus auf die Managementschwerpunkte zur Erhaltung sowie steten Weiterentwicklung seiner globalen Unternehmenskultur“ unterstreichen und die Veränderungen im Top-Management sollen das „Engagement des Unternehmens für seine umsichtige und nachhaltige Planung mit dem Fokus auf der globalen Wachstumsstrategie“ widerspiegeln. Was ist geplant?

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Autofahrern somit zu jeder Jahreszeit zuverlässig ein hohes Maß an Sicherheit“, verspricht Emilio Tiberio, als Chief Technical Officer und Chief Operating Officer bei Bridgestone verantwortlich für die EMIA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Indien, Afrika). […]

  2. […] Nachdem Bridgestone erst gestern den kommenden Personalwechsel an der Spitze des Unternehmens bekanntgegeben hatte, folgen offenbar auch in der Ebene darunter nun weitreichende Veränderungen im … (Orginal – Story lesen…) […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.