Upcycling im Fokus von Michelins „Challenge Design 2020“

,

Michelin hat das Motto seiner „Challenge Design 2020“ bekannt gegeben: Upcycle. Damit ist eine Wiederverwendung/-verwertung gemeint, bei der am Ende ein Produkt von höherer Qualität als das ursprüngliche Original entsteht. Die an die Kreislaufwirtschaft angelehnte Praxis verfolgt insofern das Ziel, mit weniger Ressourcen und Rohstoffen mehr zu leisten. Für die Jubiläumsausgabe des globalen Designwettbewerbs – der französische Konzern richtet ihn zum bereits 20. Mal aus – sind kreative Nachwuchskräfte, freie und angestellte Designer sowie Universitäten und Unternehmen aufgerufen, aus einem prämierten Entwurf einer vergangenen „Challenge Design“ etwas Neues zu kreieren. Dabei soll das neue Konzept einen höheren Mehrwert für die nachhaltige Mobilität der Zukunft bieten. Voranmeldungen zur Teilnahme an dem Wettbewerb sind unter https://www.michelinchallengedesign.com/the-challenge-for-2020/how-to-enter/ bereits möglich – das Portal für Einreichungen wird dann vom 1. Januar bis zum 1. März 2020 geöffnet sein. Die drei besten Entwürfe werden kommendes Jahr im Rahmen des von Michelin unter dem Namen „Movin’On“ (früher „Challenge Bibendum“) ausrichteten „Weltgipfels für nachhaltige Mobilität“ ausgezeichnet. Dieser findet wiederum in Montreal (Kanada), wo in diesem Sommer die Sieger des 2019er Designwettbewerbs unter dem Motto „Inspiring Mobility“ gekürt worden waren. Seit ihrer ersten Ausgabe wurden für die „Challenge Design“ demnach bereits über 14.000 Einsendungen von Teilnehmer aus 134 Ländern registriert. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.