Zum Superbike-Wochenende in Jerez bringt Pirelli neue Reifenspezifikationen mit

,

Am kommenden Wochenende findet der sechste Lauf zur Superbike-Weltmeisterschaft in Jerez (Spanien) statt. Als Alleinausrüster sowohl der Topserie als auch des begleitenden Supersport-300-und Supersport-600-Klassements bringt Pirelli eigenen Worten zufolge über 3.500 Reifen mit an die Strecke. Dabei werden den Fahrern in der Superbike-Klasse demnach zwei weiterentwickelte Hinterradspezifikationen zur Verfügung gestellt, die sich bei unveränderter Größe 200/65 in einem Fall durch eine modifizierte Laufflächenmischung sowie im anderen durch eine leicht geänderte Konstruktion von den bisher eingesetzten Slicks unterscheiden sollen. Demgegenüber werde im Supersport-300-Klassement eine neue Dimension am Hinterrad der Maschinen erprobt: Dabei gehe es darum, die Unterschiede zwischen der bisherigen Standardgröße 180/60 und Reifen in 190/60 zu evaluieren, heißt es. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] an die Superbike-Weltmeisterschaft WSBK (World Superbike Championship) heranrückt, wo diese Reifen schon in der letzten Saison eingesetzt wurden. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.