Nachhaltigkeit: Vergölst setzt auf weniger Müll im Reifenhandel und digitale Kommunikation

Vergölst setzt im Rahmen einer Nachhaltigkeitsinitiative auf verschiedene Maßnahmen, um schonender mit vorhandenen Ressourcen umzugehen. „Das Thema Nachhaltigkeit ist wichtiger denn je zuvor. Die Welt verändert sich zusehends. Für ein besseres Morgen müssen wir heute handeln“, erklärt Vergölst-Geschäftsführer Lars Fahrenbach. Dabei könne jeder Einzelne, aber auch jedes Unternehmen an vielen Stellschrauben drehen, um nachhaltiger zu agieren und schonender mit vorhandenen Ressourcen umzugehen.
Aus dem Werkstattalltag sind sie kaum wegzudenken: Reifentüten helfen Kunden dabei, Reifen sicher und geschützt zu transportieren und zu lagern. 500.000 solcher Reifentüten kamen allein bei den Vergölst-eigenen Betrieben und den Partnerbetrieben aus dem Franchisenetzwerk des Autoservicedienstleisters im vergangenen Jahr zum Einsatz. Seit 2019 setze der Reifenhändler auf Reifentüten aus mindestens 80 Prozent Post-Consumer-Recycling Material.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Noch kein Abonnent?
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.