24-Stunden-Champion Timo Bernhard testet neuen Falken-Porsche

Timo Bernhard, zweifacher Le-Mans-Sieger und fünffacher Gesamtsieger des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring, testet kommenden Freitag den neuen Porsche 911 GT3 R von Falken. Der zusätzliche Test diene als weitere Vorbereitung für das kommende 24-Stunden-Rennen, das wieder vom 20. bis 23. Juni 2019 am Nürburgring stattfindet. Bernhard, der im vergangenen Jahr in seinem Porsche 919 Hybrid Evo mit 5:19,546 Minuten einen neuen Nordschleifenrekord aufstellte, springe dabei für die regulären Falken-Porsche-Fahrer ein. „Die sind durch parallele Rennveranstaltungen wie dem Porsche Carrera Cup Asia, der Blancpain GT Series oder der European Le Mans Series verhindert“, heißt es dazu vonseiten des Herstellers.

„Wir hatten ursprünglich geplant, beim zweiten VLN-Rennen nur unseren BMW einzusetzen“, erklärt Stefanie Olbertz, Motorsportkoordinatorin bei Falken. „Mit überarbeitetem Fahrwerk, unterschiedlichen Reifengrößen und neuem Aeropaket unterscheidet sich der 2019er Porsche jedoch erheblich vom Vorgängermodell, sodass ein weiterer Test mit einem erfahrenen Piloten eine wertvolle Ergänzung unseres Testprogramms darstellt. Wir danken Porsche, dass uns Timo dafür zur Verfügung steht.“

Im Rennen fahren wie gewohnt Peter Dumbreck und Jens Klingmann den BMW M6 GT3. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.