Mabire wird neuer Leiter von Contis Geschäftseinheit CVAM

Continental hat Gilles Mabire zum neuen Leiter seiner Geschäftseinheit Commercial Vehicles & Aftermarket (CVAM) auserkoren. Der 46-Jährige wird seine neue Position am 1. April antreten und damit die Nachfolge von Dr. Michael Ruf, der das Unternehmen verlässt. CVAM entwickelt als Teil der Division Interior Produkte, Lösungen und Services für die spezifischen Anforderungen des Nutzfahrzeug- und Spezialfahrzeugmarktes sowie des Pkw-Ersatzteilmarktes. Darüber hinaus gehören demnach noch „Lösungen rund um intelligente Transportsysteme“ – dazu werden schwerpunktmäßig Dienstleistungen und Funktionen gezählt, die Nutzer und Fahrzeuge mit der Verkehrsinfrastruktur verbinden – zum Portfolio der Geschäftseinheit. Mabire steht schon mehr als zehn Jahre in Conti-Diensten, wo er zuletzt die gesamte Geschäftstätigkeit des Unternehmens in Frankreich verantwortete. Der studierte Elektrotechniker und Maschinenbaue startete seine berufliche Karriere 1996 als Projektingenieur in der Automobilzuliefererindustrie. Insofern bringe er für seine neue Position über 20 Jahre „Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen in der Automobilindustrie“ mit, heißt es. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] 49-jährige Gilles Mabire – bis dato verantwortlicher Geschäftsbereichsleiter für Commercial Vehicles und Se… – wird neuer Chief Technology Officer (CTO) des Bereiches Automotive Technologies im Konzern. Er […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.