BBS wird umstrukturiert – Schichten werden zurückgefahren

Bei BBS läuft es momentan nicht ganz rund. Auf den Betriebsversammlungen des Unternehmens in Hinterlehengericht und Schiltach wurde den Mitarbeitern mitgeteilt, dass das Unternehmen umstrukturiert werden muss. Schuld seien Dieselgate und WLTP-Effekt. Die genauen Umstrukturierungsmaßnahmen würden Anfang des nächsten Jahres vorgestellt werden. Fest steht aber schon jetzt: Es wird zukünftig nicht mehr sieben Tage die Woche an 24 Stunden gearbeitet. Sondern die Schichten werden auf die Abnahmemengen der Räder angepasst. Die Geschäftsführung Erwin Eigel (Chief Sales Officer) und Jürgen Klingelmeyer (Chief Operating Officer) sind erst seit zwei Wochen im Amt. Der bisherige Geschäftsführer Heinz Bartosch wurde am 2. November von seinen Aufgaben entbunden. christine.schoenfeld@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.