„A horse is a horse …”, aber was hat das mit dem Conti-Logo zu tun?

Manche Fragen sind nicht leicht zu beantworten bzw. nicht eindeutig. So weiß man auch bei Continental eigenen Worten zufolge nicht mit letzter Sicherheit, was genau es mit dem Pferd im Logo des Reifenherstellers auf sich hat. Gleichwohl werden mindestens drei verschiedene Theorien dazu präsentiert. Die verbreitetste wird auf einen Tierarzt namens Hartmann zurückgeführt, der einen Hufschutz aus Gummi für entsprechende Vierbeiner erfunden haben soll. Den habe Continental dann produziert bzw. seinen Vertrieb organisiert. Er sei mit einem springenden Pferd versehen gewesen, das seither eben zum Unternehmenslogo gehört ungeachtet leichter Änderungen über die Zeit wie zuletzt 2013. Die andere Theorie rankt sich um Niedersachsen bzw. die Region rund um Hannover, wo Conti 1871 gegründet wurde und die für Pferde bekannt ist. Deshalb findet sich ein solches auch im Landeswappen wieder. Ein weiterer Erklärungsansatz besagt, dass das Pferd im Conti-Logo enthalten ist, weil die dem Tier zugeschriebenen Eigenschaften wie Kraft, Agilität und Ausdauer auch auf das Unternehmen und seine Produkte zuträfen. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.