Beim Gesundheitsmanagement kooperiert Borbet mit AOK Plus

,

Am Borbet-Standort im thüringischen Bad Langensalza sollen die Gesundheit und das Wohlbefinden der über 900 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in naher Zukunft weiter in den Vordergrund rücken. Deshalb hat der Räderhersteller bzw. Dr. Claus-Michael Honsel als Geschäftsführer der Borbet Thüringen GmbH in Sachen Gesundheitsmanagement mit Fokus auf Dinge wie die persönlichen Kompetenzen, die Zufriedenheit und Motivation sowie die Arbeitsorganisation und Arbeitsbedingungen der Belegschaft zur Umsetzung eine Zusammenarbeit mit der Krankenkasse AOK Plus gestartet. Im Beisein des Betriebsrates, der Personalleitung und eines Steuergremiums, das eigens für dieses Projekt gegründet wurde und aus acht Mitgliedern besteht, wurde unlängst ein entsprechender Kooperationsvertrag vor Ort in Bad Langensalza unterschrieben. Als erster Schritt der Zusammenarbeit ist für November eine Mitarbeiterbefragung geplant, bei der das Arbeitsumfeld und die Führung des Unternehmens bewertet werden. Zudem soll jeder Mitarbeiter die Möglichkeit haben, seine persönlichen Beschwerden und Verbesserungsvorschläge anzugeben. „Die Mitarbeiter sind der Faktor für den Erfolg unseres Unternehmens. Langfristig gute Arbeitsergebnisse können nur mit leistungsfähigen, gut ausgebildeten, motivierten und vor allem gesunden Mitarbeitern erzielt werden. Wir als Unternehmen haben die Aufgabe, uns um das physische und psychische Wohlbefinden unserer Arbeiter und Angestellten zu kümmern“, sagt Borbet-Geschäftsführer Dr. Honsel. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.