Nachfrageverschiebung bei Lkw-Reifengrößen im britischen Ersatzmarkt

Montag, 9. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Im Reifenersatzgeschäft Großbritannien beobachtet Michelin eigenen Worten zufolge eine kontinuierliche Nachfrageverschiebung bezüglich der Lkw-Reifendimension 295/80 R22.5. An die Stelle dieser „langjährigen Lieblingsgröße” im britischen Ersatzmarkt träten immer öfter die Dimensionen 315/80 R22.5 sowie vor allem 315/70 R22.5, heißt es. Seit 2010 soll Erstere hinsichtlich ihres Marktanteils 0,6 Prozentpunkte hinzugewonnen haben und Zweitere sogar 3,4 Prozentpunkte, während die Dimension 295/80 R22.5 parallel dazu im selben Zeitraum drei Prozentpunkte einbüßte. Dabei habe sich diese Entwicklung mit den Jahren immer weiter beschleunigt, so Michelin. Allein 2014 und 2015 soll die Größe 315/70 R22.5 um 1,7 Prozentpunkte bei den Markanteilen zugelegt haben. Für den Reifenhersteller spiegelt sich in diesem Trend die Zunahme an Euro-VI-Lastwagen im britischen Nutzfahrzeugbestand wider sowie der Umstand, dass immer mehr Fuhrparkbetreiber die Kostenvorteile realisieren, die sich mit den „neuen“ Größen realisieren ließen. „Unsere eigenen Studien und Untersuchungen, die wir zusammen mit Fahrzeugherstellen durchgeführt haben, zeigen für 315/70er-Reifen Vorteile insbesondere im Hinblick auf die Themen Kraftstoffeffizienz und Laufleistung. Fuhrparks registrieren dies jetzt auch bei ihren eigenen Fahrzeugen, was zu einer der bemerkenswertesten Verschiebungen des Reifenkaufverhaltens seit der Jahrtausendwende geführt hat“, erklärt Guy Heywood, Commercial Director von Michelin Tyre Plc. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *