TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

„Ventus S1 Evo²” und „I*Cept Evo” Erstausrüstung beim neuen Siebener-BMW

,

Hankook wird zukünftig Erstausrüstungsreifen für den neuen Siebener zu BMW ans Band liefern. Bei der neuesten Generation der Luxuslimousine des bayrischen Fahrzeugherstellers wird demnach der Sommerreifen „Ventus S1 Evo²” des Anbieters bzw. dessen Winterreifenmodell „I*Cept Evo” ab Werk montiert. Zum Einsatz kommt bei der Ausführung für die wärmeren Monate des Jahres demnach die Größe 245/50 R18 Y bzw. eine Kombination der Dimensionen 245/45 R19 Y an der Vorder- sowie 275/40 R19 Y an der Hinterachse. Dabei handelt es sich ebenso wie bei der Größe 245/50 R18 H für die kalte Jahreszeit jeweils um Notlaufreifen. Insofern findet sich auf der Seitenwand neben der BMW-typischen Sternmarkierung, anhand der sich die Erstausrüstungsspezifikationen für den Fahrzeughersteller erkennen lassen, auch noch das Kürzel RSC, das für Runflat Safety Component. Der neue Siebener ist damit das bereits siebte Modell der BMW-Gruppe, das mit Hankook-Reifen ausgerüstet wird. Denn auch Fahrzeuge der Einser-, Zweier-, Dreier-, Vierer- und Fünfer-Reihe laufen ebenso auf Reifen des koreanischen Reifenherstellers vom Band wie der X5 oder der Mini. „Wir sind sehr stolz, dass nun für die neue Siebener-Modellreihe von BMW erstmals neben unserem UHP-Flaggschiffreifen auch unsere Winterreifen mit fortschrittlicher Runflat-Technologie als Erstausrüstung im prestigeträchtigen Premiumsegment zum Einsatz kommen“, sieht Hankooks Europachef Ho-Youl Pae darin einen „weiteren wichtigen Schritt im Ausbau der globalen OE-Aktivitäten im Premiumautomobilsegment“.

Dem vorausgegangen sei eine intensive Testphase, bei der die Reifen ein hohes Maß an Fahrkomfort in Kombination mit ausgesprochen dynamischen Fahreigenschaften bewiesen hätten sowie außerdem hohen Ansprüchen in Sachen Trockenhandling und Rollwiderstand gerecht geworden seien bei zugleich auf ein Minimum reduzierten Innen- und Außengeräuschen. „Wir mussten exzellente Fahr- und Komforteigenschaften mit außergewöhnlicher Leistung auf nasser und schneebedeckter Fahrbahn kombinieren. Das erforderte nicht nur die Entwicklung einer speziellen Laufflächenmischung, sondern auch einer grundlegend neuen Abstimmung zwischen Mischung, Profildesign und Konstruktion“, erklärt Klaus Krause, Leiter des European Technology Centre (ETC) von Hankook in Hannover, wo die Reifen für die BMW Group in Europa entwickelt wurden. „Die Winterreifenentwicklung ist noch anspruchsvoller, insbesondere mit Blick auf die Vorgaben in puncto Geräuschreduzierung, da Winterreifen mehr Blockkanten haben, die im Allgemeinen zu einer erhöhten Geräuschentwicklung führen“, ergänzt er. Demnach entwickeln derzeit rund 50 Ingenieure und Techniker in Hankooks ETC maßgeschneiderte Reifenlösungen für die europäischen Automobilhersteller. Hergestellt werden die Reifen für den neuen Siebener-BMW nach Angaben des Unternehmens in dessen auf die Fertigung von Pkw-Reifen spezialisiertem Ungarn-Werk. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.