Kein Verlierer, kein Gewinner: MRP testet neue Sportreifengeneration

Montag, 1. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Schon seit 2010 führt die Koblenzer Mopedreifen Profi GmbH (MRP) immer wieder eigene Produkttests von Motorradreifen durch. Hatte man zur letzten Saison die Leistungen aktueller Touren- und Sportreifen miteinander verglichen, galt das Augenmerk in diesem Jahr den neuesten Kreationen der Hersteller Bridgestone, Continental, Metzeler und Pirelli gerade in letzterem Segment bzw. dem „Battlax Hypersport S21“, „Sport Attack 3“, „Sportec M7 RR“ sowie dem „Diablo Rosso III“. Montiert an Naked Bikes vom Typ BMW S1000R wurde alle Reifenpaarungen demnach schon Anfang Januar über rund 1.200 Kilometer auf Landstraßen und Pässen in der Gegend von Cartagena (Spanien) „sehr zügig beansprucht“ von vier erfahrenen Motorradfahrern, zu denen auch Jens Thiel von MRP gehörte. Ein Verlierer oder ein Sieger wurde letztlich allerdings nicht gekürt. „Die vier Testkandidaten liegen so eng beieinander, vertreten aber jeweils für sich betrachtet die Philosophie des jeweiligen Reifenherstellers“, erklärt Thiel, warum man sich am Ende dafür entschied, insofern lediglich Empfehlungen in die eine oder andere Richtung zu geben. Gleichwohl soll bei der Frage, welches Modell die Tester weiterempfehlen würden, in drei von vier Fällen die Wahl auf Metzelers „Sportec M7 RR“ gefallen sein. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *